EU-Sicherheitsregeln im Bereich Flüssigkeiten, Aerosole und Gele

Mengenbeschränkungen für im Kabinengepäck zu befördernde Flüssigkeiten, Aerosole und Gele gelten für alle Reisenden, die aus EU-Ländern abfliegen oder über EU-Länder im Transfer reisen. Die Beschränkungen betreffen nicht Flüssigkeiten, die im nichtöffentlichen Bereich des Flughafens erworben und durch den Verkäufer in eine Sicherheitspackung verpackt wurden, sowie Flüssigkeiten, die hinter der Sicherheitskontrolle gekauft wurden.

Ohne Beschränkung

Flüssigkeiten, die Sie im Kabinengepäck ohne ein beschränktes Volumen einer Einzelverpackung bei sich haben können.

  • Kinder- und Säuglingsnahrung für die Reisedauer,
  • Arzneimittel und Diätnahrung für die Reisedauer,
  • unversehrte Sicherheitsverpackungen aus den Flughafengeschäften (sog. STEB).

Bei Arzneimitteln und Diätnahrung wird ein ärztliches Rezept oder eine Bescheinigung empfohlen.

Beschränktes Volumen

Flüssigkeiten, die Sie im Kabinengepäck mit einem beschränkten Volumen einer Einzelverpackung bei sich haben können.

  • Flüssigkeiten und Gele für die gängige Verwendung (Kosmetika, Lebensmittel u. ä.)
  • in Verpackungen mit einem Fassungsvermögen bis zu 100 ml

Die genannten Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, bei denen das Volumen beschränkt ist, können lediglich befördert werden:

  • in Einzelverpackungen mit einem maximalen Fassungsvermögen von 100 ml in einem durchsichtigen, wiederverschließbaren Kunststoffbeutel mit einem maximalen Fassungsvermögen des Beutels von 1 Liter
  • nach Vorlage zur eigenständigen Kontrolle außerhalb des Kabinengepäcks.

Wenn Sie Flüssigkeiten und Gele enthaltene Gegenstände nicht in der genannten Art und Weise unterbringen, wird ihre Beförderung nicht gestattet.

Die oben genannten Flüssigkeiten und Gele werden lediglich dann zur Beförderung im Kabinengepäck zugelassen, wenn sie auf dem Flughafen die beim Abflug festgelegte Kontrolle absolvieren.

Verbotene Gegenstände

Munition
Giftige Stoffe
Messer
Granaten
Sprengstoff
Waffen
Brennbare Stoffe
Radioaktive Stoffe

Die Beförderung bewaffneter Personen an Bord von Flugzeugen, die für die zivile Luftfahrt bestimmt sind, ist verboten, sofern es sich nicht um eine Beförderung bewaffneter Personen gemäß einer auf dem Gebiet der Tschechischen Republik geltenden Sonderrechtsvorschrift handelt oder dazu nicht ein ausdrücklicher Auftrag oder eine Genehmigung des Innenministeriums erteilt wurde. Die Ausfuhr, Einfuhr und gegebenenfalls der Transit von Waffen und Munition ist durch das Gesetz Nr. 119/2002 Slg. über Schusswaffen und Munition, in der geltenden Fassung, geregelt. Reisende haben die Pflicht, die Beförderung von Schusswaffen und Munition vorab der Fluggesellschaft bzw. der Polizei der Tschechischen Republik zu deklarieren. Die Sicherheitskontrolle derart deklarierter Waffen und Munition, einschließlich der Kontrolle durch die Polizei der Tschechischen Republik, erfolgt standardmäßig im Bereich der Schalter für übergroße Gepäckstücke des entsprechenden Terminals.

Die Mitarbeiter, die Sicherheitskontrollen durchführen, haben stets das Recht, auch solche Gegenstände als verboten festzulegen, die zwar hier nicht aufgeführt sind, dafür aber den begründeten Verdacht erregen, dass sie zur Gefährdung der Sicherheit der zivilen Luftfahrt verwendet werden können.

Was darf ich im Gepäck mitnehmen

Posten

Příruční zavazadlo
Odbavené zavazadlo

Notebooks, Tablets, Mobiltelefone, Fotoapparate, Musik-Player

Příruční zavazadlo
Odbavené zavazadlo

Flüssigkeiten, Aerosole und Gele in Packungen bis 100 ml *

Příruční zavazadlo
Odbavené zavazadlo

Flüssigkeiten für medizinische Zwecke, Säuglingsnahrung in einer für die Flugdauer unerlässlichen Menge

Příruční zavazadlo
Odbavené zavazadlo

Messer und Scheren mit einer Schneide/Klinge bis zu 6 cm (bezieht sich nicht auf Messer mit einer Sicherung)

Příruční zavazadlo
Odbavené zavazadlo

Werkzeug (Bohrer, Hämmer, Schraubendreher, Schlüssel u. ä.), medizinische Instrumente

Příruční zavazadlo
Odbavené zavazadlo

Schusswaffen und deren Imitationen (Paintball-, Airsoft-, Schreckschuss-, Gas- u. ä. Waffen), Munition **

Příruční zavazadlo
Odbavené zavazadlo

Hockeyschläger, Angelruten, Paddel, Golfschläger, Ski-, Wander- und ähnliche Stöcke

Příruční zavazadlo
Odbavené zavazadlo

Explosivstoffe und improvisierte Sprengsätze, Sprengkapseln, Pyrotechnik für Unterhaltungszwecke

Příruční zavazadlo
Odbavené zavazadlo

Säuren, Ätzmittel, brennbare Stoffe, Sturmfeuerzeuge

Příruční zavazadlo
Odbavené zavazadlo

Druckbehälter und Gase jeglicher Art (z. B. Propan-Butan, Abwehrsprays)

Příruční zavazadlo
Odbavené zavazadlo

Toxische und ansteckungsgefährliche Stoffe, radioaktive Stoffe, brennbare Fest- und Flüssigstoffe, Insektenschutzmittel

Příruční zavazadlo
Odbavené zavazadlo

Lithiumbatterien und Geräte die Lithiumbatterien enthalten ***

Příruční zavazadlo
Odbavené zavazadlo

* Alle diese Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind in einen durchsichtigen und wiederverschließbaren Beutel mit einem maximalen Fassungsvermögen des Beutels von 1 Liter zu geben, der vor der Kontrolle aus dem Gepäck zu nehmen ist.

** Im Einklang mit den relevanten Vorschriften und den Beförderungsbedingungen des Verkehrsunternehmens.

*** Im Fall von Zweifeln bezüglich der Beförderungsmöglichkeiten kontaktieren Sie die Fluggesellschaft.

yellowcheckmark.svg Allgemein nicht empfohlen, da diese Gegenstände leistungsfähige Lithiumbatterien enthalten können und als wertvolle und zerbrechliche Ware gelten, für die die Fluggesellschaft im Fall einer Beschädigung nicht haftet.

Gegenstände, nach deren Beförderung am häufigsten gefragt wird

Eine Liste von Gegenständen, nach deren Beförderung am häufigsten gefragt wird, finden Sie hier

Was gehört wohin

Ihr Telefon, Laptop und weitere elektronische Geräte, die Lithiumbatterien enthalten.

Lithiumbatterien und E-Zigaretten sind gefährliche Gegenstände.

Wenn eine Lithiumbatterie beschädigt ist oder kurzschließt, kann sie sich entzünden.

Geben Sie bitte die oben genannten Dinge nicht in aufzugebende Gepäckstücke.

Legen Sie diese in das Handgepäck.

4 Hinweise für das Passieren der Sicherheitskontrolle

Zur eigenständigen Kontrolle legen Sie vor: Notebooks, geräumige elektronische Geräte, Flüssigkeiten, Aerosole und Gele.

Legen Sie sämtliche Oberbekleidung und Kopfbedeckungen in eine Box ab. Nehmen Sie aus den Taschen der Kleidung, die Sie tragen, sämtliche metallischen wie auch nichtmetallischen Gegenstände.

Legen Sie alle Ihre Gepäckstücke zur Kontrolle vor. Legen Sie die Gepäckstücke einzeln zum Röntgen ein.

Warten Sie beim Passieren des Standorts die Anweisungen der Sicherheitsmitarbeiter ab.

Kontrolle des Inhalts von Gepäckstücken

Eine physische Kontrolle erfolgt unter sehr strengen Sicherheitsbedingungen. Das gesamte Verfahren wird dokumentiert und elektronisch überwacht.

Im Rahmen erhöhter Sicherheitsmaßnahmen führen die Mitarbeiter der Sicherheitskontrolle des Flughafens Prag eine Kontrolle des Inhalts ausgewählter aufgegebener Gepäckstücke durch. Im Laufe dieses Prozesses werden einige Gepäckstücke geöffnet und physisch kontrolliert. Das Verfahren soll verhindern, dass Sprengstoff in den Gepäckraum des Flugzeugs gelangt. Der Flughafen Prag tut dies im Einklang mit der geltenden EU-Gesetzgebung.

Um eine mögliche Beschädigung eines Gepäckstücks bei der Kontrolle zu vermeiden, verwenden Sie bitte Koffer mit TSA-Schlössern (sind mit einem roten Diamanten gekennzeichnet) oder mit Vorhängeschlössern oder Verpackungsfolie.

Bei einigen Sicherungsformen (integriertes Schloss ohne sog. TSA mit einem roten Diamanten) kann es während des Öffnens des Gepäckstücks zu seiner Beschädigung kommen, wobei dieses Gepäckstück dann nicht wieder geschlossen und abgeschlossen werden kann. In einem solchen Fall wird das Gepäckstück neben einer Schutzfolie auch mit Spannriemen mit dem Logo des Flughafens Prag ausgestattet.

Im Fall einer Beschädigung des Gepäcks bitten wir die Reisenden, sich an den Schalter für Gepäckreklamationen am Zielort zu wenden, wo ein Mitarbeiter der Gepäckreklamation ein Reklamationsprotokoll mit Ihnen aufsetzen wird. Das Protokoll beinhaltet eine Referenznummer und einen Kontakt für die weitere Kommunikation mit der Fluggesellschaft. Im Fall einer nachträglichen Reklamation (z. B. wenn Sie die Beschädigung des Gepäcks außerhalb des Flughafenbereichs feststellen), müssen Sie spätestens binnen 7 Tagen nach dem realisierten Flug Ihre Fluggesellschaft kontaktieren und einen direkten Reklamationsantrag (im Einklang mit der Verordnung Nr. 2027/97 des Europäischen Rates) stellen.

TSA-Schlösser
Kontrolliertes Gepäck nach dem Verpacken

Zehn Regeln für das problemlose Passieren der Sicherheitskontrolle auf dem Flughafen

1

Machen Sie sich noch vor der Fahrt zum Flughafen mit den Beförderungsbedingungen vertraut. Im Fall von Zweifeln wenden Sie sich an die Fluggesellschaft, mit der Sie reisen, oder an die Flughafeninformationen.

2

Kommen Sie mit ausreichendem zeitlichem Vorlauf zum Flughafen, sodass die Gepäckabfertigung und die anschließende Sicherheitskontrolle in Ruhe erfolgen können.

3

Warten Sie am Standort der Sicherheitskontrolle in Ruhe, bis Sie an der Reihe sind. Respektieren Sie die Korridore und folgen Sie stets den Hinweisen und Anweisungen der Sicherheitsmitarbeiter. So tragen Sie zum reibungslosen Ablauf der Sicherheitskontrolle bei.

4

Nehmen Sie Flüssigkeiten, Aerosole und Gele enthaltende Kunststoffbeutel aus dem Gepäck.

5

Nehmen Sie geräumigere Elektronik (Notebook, Tablet, größerer Fotoapparat u. ä.) aus dem Gepäck und legen Sie diese in eine Kunststoffschale.

6

Legen Sie das Gepäck auf das Band der Röntgenanlage.

7

Legen Sie aus den Taschen der Kleidung, die Sie tragen, sämtliche metallischen wie auch nichtmetallischen Gegenstände in einer Kunststoffschale ab.

8

Legen Sie ferner sämtliche Oberbekleidung (Mantel, Jacke), Kopfbedeckungen, Gürtel und alle Metallgegenstände in einer Kunststoffschale ab.

9

Warten Sie auf die Anweisungen des Sicherheitsmitarbeiters und gehen Sie auf seine Weisung hin durch das Metalldetektor-Tor. Nehmen Sie eine eventuelle Aufforderung zu einer zusätzlichen Kontrolle ruhig auf - diese ist nicht gegen Sie persönlich gerichtet.

10

Ihr Gepäck und die abgelegten Sachen werden einer Röntgenkontrolle unterzogen. Wenn Sie ein Sicherheitsmitarbeiter zum Öffnen des Gepäcks oder zur Vorlage eines der zu kontrollierenden Gegenstände zur Inaugenscheinnahme auffordert, kommen Sie seiner Aufforderung bitte nach. Vergessen Sie nicht, nach Beendigung der Sicherheitskontrolle Ihr Gepäck und alle abgelegten Gegenstände wieder an sich zu nehmen.