Fluggastabfertigung

Sicherheitsregeln

Handgepäck- und Fluggastkontrolle

Nehmen Sie bei der Sicherheitskontrolle größere elektronische Gegenstände und den Plastikbeutel aus dem Gepäck heraus, der Flüssigkeiten, Aerosole und Gels enthält, und legen Sie sie in die Gepäckwannen.

Überbekleidung (Mäntel, Sakkos, Jacken), Kopfbedeckungen, Gürtel, Uhren, alle Gegenstände aus den Taschen, eventuell weitere Gegenstände je nach Anweisungen des Kontrollpersonals legen Sie in die Gepäckwannen oder ins Gepäck.

Bezpečnostní pravidla - infografikaBezpečnostní pravidla - infografika
Transport von Flüssigkeiten, Aerosolen und Gels

Unter folgenden Bedingungen kann man Flüssigkeiten, Aerosole und Gels in dem Handgepäck mitführen:

  • Diese müssen sich in einem Behälter bis zu 100 ml/g befinden.
  • Die Behälter müssen sich in einem durchsichtigen wiederverschließbaren Plastikbeutel mit einem Maximalvolumen von 1 Liter befinden.
  • Den Beutel müssen Sie vor der Röntgenkontrolle aus dem Handgepäck herausnehmen und zur Kontrolle getrennt vorlegen.

Zu Flüssigkeiten, Aerosolen und Gels gehören außer flüssiger und gelförmiger kosmetischer Mittel auch kosmetische Sprays und einige Lebensmittel. Sollten Zweifel bestehen, sehen Sie sich die Liste der am häufigsten nachgefragten Gegenstände an.

Arzneimittel, Babynahrung und spezielle Nahrung

Unter folgenden Bedingungen kann man Flüssigkeiten, Aerosole und Gels ohne Einschränkung des Volumens und der Anzahl der Behälter mitführen:

  • Falls Ihr Gesundheitszustand den Transport von Arzneimitteln oder von spezieller Nahrung erfordert, dürfen diese in angemessener Menge mitgeführt werden. Wir empfehlen, eine ärztliche Bescheinigung dabei zu haben.
  • Falls Sie mit einem Baby reisen, können Sie das Essen und Trinken für das Baby befördern, und zwar in einer Menge, die für die Dauer der Reise nötig ist.
  • Auch diese Flüssigkeiten, Aerosole und Gels müssen Sie vor der Röntgenkontrolle aus dem Handgepäck herausnehmen und zur Kontrolle getrennt vorlegen.

Wir akzeptieren auch Produkte, die in den Flughafengeschäften gekauft wurden und die in versiegelten Sicherheitsbeuteln (den sog. STEB-Beuteln) vorgelegt werden, und den Transport von Kontaktlinsenlösungen.

Elektronische Gegenstände, Batterien, Powerbanks und E-Zigaretten
  • Elektronische Gegenstände, Powerbanks, E-Zigaretten und weitere Geräte, die Lithium-Batterien enthalten, dürfen Sie lediglich in dem Handgepäck mitführen. Falls die Lithium-Batterie beschädigt ist oder kurzgeschlossen wird, kann sie sich entzünden, deshalb ist das Mitführen von Batterien lediglich an Bord erlaubt. Legen Sie diese Geräte, nicht einmal die Ersatzbatterien, nie in abgefertigtes Gepäck.
  • Die Leistung der Batterie darf 100 Wh nicht überschreiten. Bei Batterien mit einer höheren Leistung informieren Sie sich über die Transportmöglichkeiten bei Ihrer Fluggesellschaft.
  • Größere elektronische Gegenstände (Laptops, Tablets, Lesegeräte, Powerbanks, Fotoapparate) müssen Sie vor der Röntgenkontrolle aus dem Handgepäck nehmen und zur Kontrolle getrennt vorlegen.

 

Nützliche Informationen und Tipps zur Sicherheitskontrolle
  • Informieren Sie sich über die Sicherheitsregeln noch bevor Sie Ihr Gepäck einpacken. Für Handgepäck und abgefertigtes Gepäck gelten andere Regeln.
  • Stellen Sie sich rechtzeitig vorab zu der Sicherheitskontrolle ein. Die Wartezeiten können insbesondere in der Hauptbetriebszeit länger als gewöhnlich sein. Die Abfertigung von Reisenden kann in einem Fall von außerordentlichen Sicherheitsmaßnahmen unterbrochen werden.
  • Wenn Sie das Handgepäck einpacken, denken Sie daran, dass Sie bei der Sicherheitskontrolle größere elektronische Gegenstände und den Plastikbeutel, der Flüssigkeiten, Aerosole und Gels enthält, daraus herausnehmen müssen.
  • Bei der Sicherheitskontrolle dürfen Sie eine leere Flasche für Getränke dabeihaben. Am Flughafen gibt es Dutzende von Trinkwasserbrunnen, wo Sie Ihre Flasche nachfüllen können.
  • An unserem Flughafen kommen Ganzkörperscanner zur Kontrolle von Reisenden zum Einsatz. Eine solche Kontrolle ist bequem, schnell und sicher. Mehr Informationen finden Sie hier.
  • Falls es nötig ist, eine manuelle Kontrolle Ihrer Person durchzuführen, können Sie um eine Kontrolle außerhalb der Sichtweite von anderen Fluggästen bitten.
  • Falls Sie mit dem Verlauf der Sicherheitskontrolle nicht zufrieden sind, können Sie Kontakt mit dem führenden Mitarbeiter aufnehmen, der an jedem Standort der Sicherheitskontrolle anwesend ist.

Aufbewahrung von Gegenständen: 
Wurden einige von Ihren Sachen bei der Sicherheitskontrolle nicht zugelassen? Sie können unsere Aufbewahrung nutzen und diese Gegenstände nach Ihrer Rückkehr nach Prag wieder abholen. Mehr Informationen geben Ihnen die Mitarbeiter der Sicherheitskontrolle. Die Aufbewahrung von Gegenständen richtet sich nach der Aufbewahrungsordnung (EN) und der Preisliste der Gepäckaufbewahrung.

Verbotene Gegenstände bei Fluggästen und in dem Handgepäck

Es ist verboten, bei Fluggästen und in dem Handgepäck Folgendes mitzuführen:

  • Schuss- und Feuerwaffen und weitere Vorrichtungen, bei denen Projektile verschossen werden

alle Typen von Schusswaffen und Pistolen (einschließlich Spielzeugwaffen, die wirkliche Waffen nachahmen), Bogen, Harpunen und Schleudern.

  • Lähmende Vorrichtungen

Elektroschocker, Elektroschockpistolen (Taser), Vorrichtungen zum Betäuben und Töten von Tieren, lähmende und paralysierende chemische Stoffe, Verteidigungssprays.

  • Gegenstände mit scharfer Spitze oder scharfer Kante

Äxte, kleine Äxte und Hackbeile, Schneider, Rasiermesser, Schwerter, Säbel, Messer und Scheren mit einer Klingenlänge größer als 6 cm, Korkenzieher länger als 6 cm.

  • Arbeitswerkzeug

Brechstangen, Bohrer, Bohrspitzen, Sägen, Lötlampen, Bolzen-Schussgeräte, Werkzeug mit einer Klinge und Schraubenzieher länger als 6 cm.

  • Stumpfe Gegenstände

Baseball- und Softballschläger, Schlagstöcke, Gummiknüppel, Keulen, Ausrüstung für Kampfkünste.

  • Sprengstoffe und Brandstoffe und ähnliche Vorrichtungen

Granaten, Minen, Brand- und Sprengvorrichtungen und ihre Imitationen, Zündvorrichtungen, Detonatoren, Munition, Rauchbomben, Feuerwerk und andere pyrotechnische Produkte.

Zu dieser Kategorie gehören auch Wunderkerzen, Nachfüllbehälter für Feuerzeuge, Gaskartuschen u. ä.

 

Sollten Zweifel bestehen, sehen Sie sich

die Liste der am häufigsten nachgefragten Gegenstände
und
die vollständige Liste der verbotenen Gegenstände an

Das Kontrollpersonal ist immer berechtigt, als verbotene Gegenstände auch solche Gegenstände zu bestimmen, die hier zwar nicht angeführt werden, die jedoch einen begründeten Verdacht erwecken, dass sie zur Bedrohung der Sicherheit der Zivilluftfahrt verwendet werden können.

Kontrolle des abgefertigten Gepäcks

Elektronische Gegenstände, Batterien, Powerbanks und E-Zigaretten

Elektronische Gegenstände, Powerbanks, E-Zigaretten und weitere Geräte, die Lithium-Batterien enthalten, dürfen Sie lediglich in dem Handgepäck mitführen. Falls die Lithium-Batterie beschädigt ist oder kurzgeschlossen wird, kann sie sich entzünden, deshalb ist die Beförderung von Batterien lediglich an Bord erlaubt. Legen Sie diese Geräte, nicht einmal die Ersatzbatterien, nie in abgefertigtes Gepäck.

Verbotene Gegenstände im abgefertigten Gepäck

Es ist verboten, im abgefertigten Gepäck Folgendes mitzuführen:

  • Sprengstoffe und Brandstoffe und ähnliche Vorrichtungen

Granaten, Minen, Brand- und Sprengvorrichtungen und ihre Imitationen, Zündvorrichtungen, Detonatoren, Munition, Rauchbomben, Feuerwerk und andere pyrotechnische Produkte.

Zu dieser Kategorie gehören auch Wunderkerzen, Nachfüllbehälter für Feuerzeuge, Gaskartuschen u. ä.

Manuelle Kontrolle des Inhalts des abgefertigten Gepäcks

Die Mitarbeiter der Sicherheitskontrolle können abgefertigtes Gepäck öffnen und den Inhalt des Gepäcks von Hand durchsuchen, und zwar ohne die Anwesenheit des Fluggasts, um das Vorhandensein von einem Sprengstoff auszuschließen. Die Gesellschaft Flughafen Prag tut dies in Übereinstimmung mit der gültigen Legislative der EU.

Nachdem die Kontrolle durchgeführt wird, wird eine schriftliche Information über die durchgeführte Kontrolle in das Gepäck gelegt und das kontrollierte Gepäck wird in eine Schutzfolie verpackt und mit dem Tesafilm mit dem Logo von Flughafen Prag überklebt.

Wir empfehlen Ihnen, die Koffer mit den TSA-Schlössern (diese sind mit einem roten Diamanten gekennzeichnet) oder mit den Schlössern von Safe Skies (diese sind mit dem Symbol der brennenden Fackel gekennzeichnet) zu benutzen, um einer eventuellen Beschädigung des abgefertigten Gepäcks bei der Detektionskontrolle vorzubeugen.

Bei anderen Typen der Sicherung (ein anderes integriertes Schloss als ein TSA-Schloss oder ein Schloss von Safe Skies) kann es während des Öffnens des Gepäcks zu seiner Beschädigung kommen und es kann unmöglich sein, das Gepäck wieder zuzuklappen und abzuschließen. In einem solchen Fall wird das Gepäck außer der Schutzfolie auch mit Gurten mit dem Logo des Flughafens Prag versehen.

Falls das Gepäck beschädigt wurde, wenden Sie sich bitte an den Schalter der Gepäckermittlung in dem Zielort, wo der Mitarbeiter, der für die Gepäckreklamation zuständig ist, ein Reklamationsprotokoll mit Ihnen verfasst. Das Protokoll enthält die Referenznummer und die Kontaktangaben für weitere Kommunikation mit der Fluggesellschaft. In dem Fall einer nachträglichen Reklamation (z. B. sollten Sie außerhalb der Räume des Flughafens feststellen, dass Ihr Gepäck beschädigt wurde) ist es notwendig, spätestens innerhalb von 7 Tagen von dem realisierten Flug Kontakt mit Ihrer Fluggesellschaft aufzunehmen und die direkte Reklamationsanfrage zu erledigen (in Übereinstimmung mit der Verordnung des Europäischen Rates Nr. 2027/97).

Die manuelle Kontrolle des Inhalts des abgefertigten Gepäcks verläuft unter sehr strengen Sicherheitsbedingungen. Das ganze Verfahren wird dokumentiert und überwacht. Das Kontrollpersonal darf einen Gegenstand ohne die Zustimmung des Fluggasts nicht aus dem Gepäck herausnehmen.